• https://studieren-mit-kind.info

Studium und Kind

Infos f√ľr Studenten rund um das Thema: studieren mit Kind - vom Kindergeld bis zum Urlaub mit Kind

Masterstudium

Was fr√ľher Magister und Diplom waren, das ist heute der Master-Abschluss - zumindest in etwa: Denn nat√ľrlich gibt es etliche Unterschiede in der Gestaltung fr√ľherer und der heute √ľblichen Studieng√§nge. Die Zuordnung nahezu aller Module mit Credit Points sorgt daf√ľr, dass sowohl beim Bachelor- wie auch beim Masterstudium Leistungen von Anfang in in die Gesamtnote mit einflie√üen. Die Stundenpl√§ne sind meist deutlich voller, die Regelstudienzeit knapper bemessen. Einige Experten kritisieren zudem, dass Master und Magister zwar auf dem Papier einem √§hnlichen Arbeitsaufwand entsprechen, das fachliche Niveau heute aber nicht mit dem in fr√ľheren Studieng√§ngen vergleichbar sei.

Bei so viel Kritik hat das (inzwischen gar nicht mehr so neue) Masterstudium aber auch positive Aspekte: Zum Einen kann der Einstieg ins Berufsleben deutlich schneller klappen als fr√ľher - zumindest gut f√ľr alle, die fr√ľh Karriere machen m√∂chten. Eine ganz besondere M√∂glichkeit liegt aber in der Kombination aus Bachelor- und Masterstudium: Von einigen Ausnahmen wie Lehramtsstudieng√§ngen abgesehen, haben Studierende heute grunds√§tzlich die M√∂glichkeit, Bachelor und Master in unterschiedlichen Schwerpunkten zu absolvieren. So bef√§higt ein Bachelor in Kulturwissenschaften vielleicht zum Masterstudium in Film und Theater, und mit einem naturwissenschaftlichen Bachelor-Abschluss kann man sich im Master einer verwandten Disziplin widmen. Auch der Wechsel von einer zu einer v√∂llig anderen Hochschule, gern auch im Ausland, ist dank des vereinheitlichten Studiensystems problemlos m√∂glich.

√úbrigens: F√ľr alle, die noch √ľberlegen, ob der Aufwand √ľberhaupt lohnt - er tut es! Master-Absolventen verdienen Studien zu Folge ein deutlich h√∂heres Einstiegsgehalt, und das bei gerade einmal zwei bis vier zus√§tzlichen Studiensemestern. Allerdings gibt es eben auch keine Garantie auf den k√ľnftigen Wunsch-Studienplatz, weil jede Hochschule eigene Kriterien festlegen kann. Deshalb: Rechtzeitig informieren und immer einen "Plan B" bereithalten!

Studienabschluss: Bachelorstudium

Infoseiten Studium: Pharmaziestudium | Ingenieurstudium | Infomatikstudium